Willkommen am Kopernikus-Gymnasium Neubeckum

Am Dienstag den 24.04.2007 sind wir, die 7a, mit unserem Geschichtslehrer Herrn Krebs in die Neubeckumer Moschee gegangen. Bevor wir hineingingen, mussten wir uns die Schuhe ausziehen und in ein Regal stellen. Denn den Muslimen ist es sehr wichtig, dass man die Schuhe auszieht, da sie nicht wollen, dass der Stra├čendreck in die Moschee kommt.

F├╝r das gleichnamige Projekt der ARD arbeiteten am letzten Schultag vor den Osterferien die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Klasse 6b des Kopernikus-Gymnasiums Neubeckum zusammen mit Vertretern des Kinderhospizvereins e.V., Olpe, an sogenannten ┬äSeelenbrettern┬ô. Die K├╝nstlerin Bali Tollak hat diese erfunden und bereitet mit dem Verein eine Wanderausstellung vor. F├╝r die Ausstellung werden Seelenbretter von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gefertigt, um lebensverk├╝rzt erkrankten Kindern und ihren Familien Solidarit├Ąt und Hoffnung zu vermitteln.

- Besuch des Planetariums als Anerkennung f├╝r Engagement -

Die ├ťberarbeitung des Schulprogramms des Kopernikus ┬ľ Gymnasiums Neubeckum im Laufe des Jahres 2007 ist das gro├če Ziel einer Gruppe von Kolleginnen und Kollegen; sie bilden eine in einer Lehrerkonferenz demokratisch gew├Ąhlte Steuergruppe, die in enger Zusammenarbeit mit der Schulpflegschaft, Vorsitz Gabi Laufm├Âller, und der Sch├╝lervertretung, Sprecher Tayfur Bate und Sofia Keschtyar, die Zukunft des 2001 gegr├╝ndeten grundst├Ąndigen Gymnasiums planen. 

Seit Sonntag sind 15 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler des Coll├Ęge Victor Hugo aus La Celle St.-Cloud zu Besuch bei einer achten Klasse des Neueckumer Kopernikus- Gymnasiums. Die Jugendlichen und ihre Lehrerinnen wurden am Montag von B├╝rgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann im St├Ąndesaal begr├╝├čt.

ie Schulleitung des Kopernikus-Gymnasiums Neubeckum l├Ądt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Beckum - Wadersloh alle Freunde der Astronomie zu einem weiteren Abend in der Reihe Arbeitskreis Astronomie "Zeit f├╝r Sterne" ein. Am Freitag, 2. M├Ąrz 2007 um 18.30 Uhr, wird Diplom-Physiker Joachim Pr├Âl├č, Sternwarte Bochum, den Verlauf der totalen Mondfinsternis vorstellen, die am 3. M├Ąrz gegen 22 Uhr f├╝r das Auge erkennbar wird und von der Sternwarte des KGN aus auch beobachtet werden kann. Nach Mitternacht ab ca. 1 Uhr wird der Mond aus dem Erdschatten heraustreten und wieder sichtbar sein. Die Sternwarte ist am Freitag ab 19 Uhr und am Samstag ab 21:30 Uhr ge├Âffnet.