Willkommen am Kopernikus-Gymnasium Neubeckum

Was lange w├Ąhrt, wird endlich gut! Nach insgesamt f├╝nfj├Ąhriger Planungszeit ist jetzt ein langersehnter Wunsch der Schulgemeinde des Kopernikus-Gymnasiums in Erf├╝llung gegangen: die Einweihung des "Forum Kopernikus", der gro├čen Freitreppe im begr├╝nten Au├čenbereich, f├╝r die die neue Schulleiterin Birgit Nabbe sogleich folgende sinnhaften Attribute fand:

In der Woche vom 16. bis 21.10.2006 kommen 13 polnische G├Ąste, Sch├╝ler und Lehrer, zu Besuch ans KGN. Der gro├če Name des Schulpatrons beider Schulen, des Kopernikus-Gymnasiums/ Liceums XIV in Gdynia (Gdingen, Ostsee) und des Kopernikus-Gymnasiums Neubeckum verbindet. 

Was lange w├Ąhrt, wird endlich gut: Bei herrlichem Sonnenschein konnte gestern das Forum Kopernikus seiner offiziellen Bestimmung ├╝bergeben werden.

Nach ungef├Ąhr f├╝nf Jahren Planungszeit insgesamt und zwei Monaten Bauzeit in den Sommerferien und danach ist die urspr├╝nglich so genannte 'Freitreppe', das Forum Kopernikus, an der Nordseite der Schule errichtet. Die Au├čenanlage wird am 29.09.06 um 15 Uhr mit einem Platzkonzert er├Âffnet. Die ganze Kommune ist eingeladen.

Kürzlich erhielt das Kopernikus-Gymnasium in Neubeckum Besuch. Günter Stemmer vom „Eine-Welt- Kreis“ (EWK) in Wolbeck kam in Begleitung des Nepalesen Narajan Adhikari, dem Vorsitzenden der Organisation Health and Education for all (HEFA). Beide besuchten die Schule, um über ein Projekt zu berichten, das die Schüler des Kopernikus-Gymnasiums (KGN) schon seit Jahren mit den Einnahmen aus dem Weihnachtsbasar unterstützen.