Willkommen am Kopernikus-Gymnasium Neubeckum

Die Glocke, 4.8.2018

Gewinnerteam des Kopernikus-Gymnasiums ├╝berzeugt durch zielstrebiges und wissenschaftliches Experimentieren zum Thema Gesundheit-Pillen, Pulsschlag und Prothesen ÔÇô DECHEMAX ohne Risiken und Nebenwirkungen!

Weitere Informationen unter www.dechemax.deund www.dasa-dortmund.deund www.kopernikus-neubeckum.de

V├Âllig ├╝berraschend haben drei Sch├╝lerinnen der Jahrgangsstufe 7 des Kopernikus Gymnasiums Neubeckum den bundesweiten diesj├Ąhrigen Chemiewettbewerb DECHEMAX gewonnen.

Janine Scheitor, Emely Frenzel und Miriam W├Ątzig aus der Klasse 7A konnten es kaum glauben, dass sie unter den zehn besten Teams ihrer Stufe sind. Die drei M├Ądchen konnten sich gegen hunderte Teilnehmer erfolgreich durchsetzen. Sie experimentierten zum Thema ÔÇô Gesundheit! Pillen, Pulsschlag und Prothesen- DECHEMAX ohne Risiken und Nebenwirkungen. Ihre Aufgabe bestand unter anderem darin Bakterien auf selbst hergestellten N├Ąhrb├Âden zu z├╝chten und ihre Versuchsergebnisse auszuwerten und zu dokumentieren. Hierbei war Genauigkeit, Ausdauer und auch Sauberkeit gefragt, denn die Proben konnten nur richtig ausgewertet werden, wenn auch steril und sauber experimentiert wurde. Viel Spa├č bereitete es dem Forscherteam, das unter dem Pseudonym SECRETSOFCHEMISTRY teilnahm, unter anderem m├Âglichst interessante und ÔÇ×gewinnbringendeÔÇť Orte zur Abstrichentnahme zu finden. Mit sterilen Wattest├Ąbchen suchten sie unter anderem eine Toilette auf, um die Bakterien einer Klohb├╝rste zu kultivieren oder strichen einmal ├╝ber die Oberfl├Ąche eines I-Phones. Da den jungen Leuten kein gut ausgestattetes Labor mit Brutschrank zur Verf├╝gung stand, wurden die Petrischalen auf der nicht zu hei├č eingestellten Heizung mehrere Tage bebr├╝tet. Mit Erfolg, denn schon nach einigen Tagen waren Bakterienkolonien gewachsen und sichtbar.

Neun Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler des Kopernikus-Gymnasiums halten es stolz in den H├Ąnden: Ihr Dipl├┤mes dÔÇÖEtudes de Langue Fran├žaise, kurz DELF genannt. Das franz├Âsische Fremdsprachendiplom bescheinigt ihnen Sprachkompetenzen auf den Kompetenzniveaus A1, A2 oder B1 des Gemeinsamen Europ├Ąischen Referenzrahmens f├╝r Sprachen und ist weltweit g├╝ltig und anerkannt. Erleichterung und Freude pur bei den Sch├╝lern, denn alle Teilnehmenden haben bestanden, zum gro├čen Teil
mit sehr guten Ergebnissen. Die Schulleitung des Gymnasiums gratulierte ihnen pers├Ânlich und die DELF-Koordinatorin Frau Kardinahl ├╝berreichte die Urkunden.

 

Die Glocke, 13.7.2018

Die Glocke, 12.7.2018