Willkommen am Kopernikus-Gymnasium Neubeckum

Liebe Schulgemeinschaft,
 
in der Pressekonferenz der Ministerin am gestrigen Tag sowie der heutigen Schul-Mail Nr. 14 ist mitgeteilt worden, dass ab dem 23.04.2020 nur für die Schülerinnen und Schüler der Q2 gezielte Lernangebote in den Prüfungsfächern des Abiturs im Schulgebäude gemacht werden. Mit ihren Lehrkräften zusammen und nach den Vorgaben des Infektionsschutzes können die Schülerinnen und Schüler diese Angebote freiwillig wahrnehmen.
Die genaue Organisation und Planung erfolgt am Montag. Danach werden die betroffenen Schülerinnen und Schüler über den genauen Ablauf nformiert.

Hier der Text der Schul-Mail Nr. 14:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200416/index.html

Für alle anderen Schülerinnen und Schüler unserer Schule muss leider weiterhin das "Lernen auf Distanz" erfolgen, d. h. dass die Lehrkräfte digital Lernangebote für die Schülerinnen und Schüler bereitstellen.
Leider gibt es einzelne Schülerinnen und Schüler, die bisher noch keine Angebote wahrgenommen haben. Für diesen Fall bitte ich darum, das nun nach den Ferien unbedingt nachzuholen, bzw. sich auf eine Aufforderung der Lehrkräfte auf jeden Fall zurückzumelden.

Alles Gute für euch und für Sie!

Mit freundlichen Grüßen

gez. Ute Bienengräber-Killmann M.A., OStD´

Schulleiterin

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern unserer Schule,

in diesen Tagen werde ich oft bezüglich meines, vielleicht genauerem Wissens zum weiteren Ablauf der Schulschließung, zur Situation nach den Ferien und speziell für die Schülerinnen und Schüler der Q2 angesschrieben.
Leider habe ich aber auch keine weiteren Informationen dazu, was aber vor dem Hintergund der aktuellen

Entwicklungslage verständlicherweise völlig normal ist. Unser gemeinsames Schulministerium, für euch als Schüler, für Sie als Eltern und für uns als Lehrkräfte und Schulleitung gibt alle Informationen transparent und zeitgleich für alle heraus.

Deswegen bitte ich hiermit darum, unbedingt auf der Seite des Ministeriums selbstständig die neuesten Informationen zu recherchieren. Diese beiden Links halte ich dabei für besonders wichtig:

1. FAQ auf der Internetseite des Ministeriums: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/FAQneu_Coronarvirus_Abiturpruefungen-2020/index.html
2. Schulmails des Ministeriums: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200403/index.html


Bei allen anderen persönlichen Fragen und Anliegen wendet euch und wenden Sie sich bitte wie gewohnt über unsere bekannten Kommunikationswege an die Schule.


Herzlichen Dank und alles Gute für euch und Sie in der Osterzeit!

Ich freue mich auf unser Wiedersehen!


Für die Schulgemeinschaft

Ute Bienengräber-Killmann

Das Landeskabinett hat heute die Entscheidung getroffen, den Unterrichtsbetrieb an den Schulen in Nordrhein-Westfalen im ganzen Land ab einschließlich Montag, dem 16. März 2020, vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 einzustellen. Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer erklärte: „Die Landesregierung hat heute einen für den Alltag vieler Familien bedeutsamen Entschluss gefasst. Die Einstellung des Unterrichtsbetriebs ist eine weitreichende Entscheidung nicht nur für die Schülerinnen und Schüler, sondern vor allem für die Eltern sowie für unsere Lehrkräfte und Schulleitungen. Dieser Schritt ist nach derzeitigen Erkenntnissen richtig und angemessen. Durch diese Vorsichtsmaßnahme soll ein weiterer Beitrag zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus geleistet werden. Ein verlässliches Betreuungsangebot für Kinder von Eltern in Berufen, die für die Daseinsvorsorge insbesondere im Gesundheitswesen besonders wichtig sind, wird sichergestellt. Dadurch soll die Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems im Besonderen sowie weiterer Einrichtungen der öffentlichen Daseinsvorsorge erhalten und unterstützt werden.“

Über die Ausgestaltung dieses Betreuungsangebots sowie über alle weiteren Entwicklungen mit dem Coronavirus werden sämtliche Schulen in Nordrhein-Westfalen durch das Schulministerium kontinuierlich informiert, auch über den Umgang mit den anstehenden Prüfungsverfahren. Grundsätzlich gilt zum jetzigen Zeitpunkt:

  • Die Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März bis zum Ende der Osterferien hat grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Terminsetzungen bei den bevorstehenden Abiturprüfungen, da an der weitaus überwiegenden Zahl der Schulen die Schülerinnen und Schüler bis zu diesem Zeitpunkt die notwendigen Vorabiturklausuren für die Zulassung zur Abiturprüfung geschrieben werden konnten. Durch flexible Regelungen und Nachschreibtermine ist darüber hinaus sichergestellt, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Prüfungen ablegen können.
  • Über den Umgang mit anderen Prüfungsformaten – zum Beispiel Zentrale Prüfungen in Klasse 10 (ZP 10), zentrale Klausuren in der Einführungsphase (ZKE), Feststellungsprüfungen, Prüfungen an Berufskollegs – werden die Schulen zeitnah informiert.
  • Die Bemühungen des Schulministeriums sind darauf ausgerichtet, dass den Schülerinnen und Schülern aus den getroffenen Entscheidungen keine Nachteile hinsichtlich ihrer weiteren Schullaufbahn bzw. Prüfungen entstehen.

„Alle Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus werden regelmäßig überprüft und die Lage fortlaufend neu bewertet. Entscheidungsleitend ist die jeweils aktuelle Einschätzung der Lage durch das Robert-Koch-Institut und die Gesundheitsbehörden. Sie verfügen über die nötige Expertise und informieren regelmäßig über die Gefährdungslage für die gesamte Bevölkerung. Das Ministerium für Schule und Bildung ist darauf vorbereitet, zeitnah auf neue Entwicklungen zu reagieren“, erklärte Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer.

Die Schulmail, mit der das Schul- und Bildungsministerium heute sämtliche Schulen und Schulträger in Nordrhein-Westfalen über die aktuellen Entwicklungen informiert hat, finden Sie hier.