Fr├╝hlingssternbilder bzw. praktische ├ťbungen zum Auffinden von Sternbildern sind das Thema einer Veranstaltungsreihe des Arbeitskreises Astronomie im Kopernikus-Gymnasium Neubeckum. In der n├Ąchsten Sitzung am Dienstag, 15.03.2005, stehen die Sternbilder der Jahreszeit auf dem Programm, Beginn 19 Uhr im Physiksaal des Neubeckumer Gymnasiums. Alle Freunde der Astronomie am KGN in Neubeckum und Umgebung sind zu dieser und noch folgenden Veranstaltungen unter der Leitung von Oberstudienrat J├╝rgen K├Âllner herzlich eingeladen. Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Eintritt frei. Die Schulsternwarte ist ge├Âffnet.
Zum zweiten Mal gelang es in diesem Schuljahr, eine Rechtskunde-AG f├╝r Sch├╝ler der 10. Klassen einzurichten. Als Referentin stand, vermittelt von der Justizverwaltung M├╝nster, Rechtsanw├Ąltin Susanne Gehringhoff aus Beckum zur Verf├╝gung...

Ch├Âre und Instrumentalisten mit imponierender Gesamtleistung

Das tschechoslowakisches Adventslied "Seht, die gute Zeit ist nah!", gespielt vom Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Neubeckum, bildete am Sonntag, dem 2. Advent, den Auftakt zu einem wahren Festival der sch├Ânen Kl├Ąnge. Bis auf den letzten Stehplatz besetzten Musikliebhaber aller Beckumer Ortsteile die stimmungsvoll geschm├╝ckte Pfarrkirche St. Joseph, die sich in einen riesigen Konzertsaal verwandelt hatte...

Als Schule zum Anfassen und Wohlf├╝hlen pr├Ąsentierte sich das Neubeckumer Kopernikus-Gymnasium am Mittwoch. Alle Viertkl├Ąssler und ihre Eltern, die sich zur Zeit in der Orientierungsphase f├╝r den Schulwechsel im Jahr 2005 befinden, waren zum ┬äTag der offenen T├╝r┬ô eingeladen...

Der Arbeitskreis Astronomie des Kopernikus-Gymnasiums Neubeckum ┬äZeit f├╝r die Sterne┬ô l├Ądt zu einem weiteren Abend ein, und zwar am Dienstag, 1.02.05 um 18 Uhr. Auf dem Programm steht das Thema ┬äDas Wintersechseck auf dem Weg westw├Ąrts┬ô. Die Distanzen der Hauptsterne in den Wintersternbildern sollen mit Hilfe einer universellen ┬éHimmelselle┬ĺ ( die Faust) abgesch├Ątzt werden; damit steht die Orientierung am Sternenhimmel weiterhin im Zentrum der ├ťberlegungen. Die Mitglieder der Schulgemeinde und alle Freunde und F├Ârderer der Astronomie in der Region sind herzlich eingeladen. Die Schulternwarte ist ge├Âffnet. Eintritt frei.