Neubeckum (gl). Im Rahmen des Projektes „Jung trifft Alt – Alt trifft Jung“ wurde die Informationsreihe für die Schüler des Kopernikus-Gymnasiums mit dem Themenbereich „Demenz und Umgang mit Demenzerkrankungen“ fortgesetzt. Helena Mersmann (Ergotherapeutin im Haus Wilhelm) und Michael Bußmann (Heimleitung im Haus Wilhelm) vom St.-Anna-Seniorenzentrum in Neubeckum verdeutlichten den 52 Schülern des Projekts, dass in Deutschland etwa 1,5 Millionen Demenzkranke leben. Zwei Drittel von ihnen seien von der Alzheimer-Krankheit betroffen.

Neubeckum (gl). Am Kopernikus-Gymnasium in Neubeckum wurde im Schuljahr 2015/16 das Lerncoaching an der Schule etabliert. SchĂĽler der Jahrgangsstufen neun, EF und Q1 unterstĂĽtzen die SchĂĽler der Klassen fĂĽnf bis sechs individuell bei der Optimierung ihrer Lern- und Verstehensprozesse. Ziel ist es, die JĂĽngeren beim Lernen zu unterstĂĽtzen, ihre Lernfreude zu steigern und dadurch ihre individuellen schulischen Leistungen zu verbessern.

Zusammenleben in Europa Kernthema beim Austausch

Neubeckum (gl). „Europas Seele ist die Toleranz“, meinte schon Angela Merkel am 17. Januar 2007 vor dem Europäischen Parlament. Das Zusammenleben in Europa beschäftigt auch die Schüler des Montessori-College Nijmegen und des heimischen Kopernikus-Gymnasiums.

Der Förderverein lädt zur diesjährigen Mitgliederversammlung

am Montag, den 07. März 2016 um 19 Uhr

ins Schreiblesezentrum des Kopernikus-Gymnasiums ein.

Die Tagesordnung finden sie in der Einladung.

Ute Bienengräber-Killmann: „Ein Glücksfall für mich“

Beckum (gl). Seit zwei Tagen führt Ute Bienengräber-Killmann das Kopernikus-Gymnasium als Rektorin. Zum Halbjahreswechsel hat sie die Nachfolge von Birgit Nabbe übernommen. Im Gespräch mit der „Glocke“ hat die neue Schulleiterin ihre ersten Eindrücke von der neuen Wirkungsstätte verraten.

Liebe Kolleginnen und Kollegen!                  
Liebe SchĂĽlerinnen und SchĂĽler! Liebe Eltern!

Für die sehr liebenswert gestaltete offizielle Verabschiedung am Dienstag in der Schule möchte ich mich sehr herzlich bei Ihnen allen bedanken,

Feier läutet Ende der Ära Nabbe ein

Neubeckum (far). Das Kopernikus-Gymnasium bekommt eine neue Schulleiterin: Ute Bienengräber-Killmann tritt zum Halbjahreswechsel im Februar die Nachfolge von Birgit Nabbe an. Das bestätigte die Bezirksregierung Münster gestern auf Anfrage. Die Oberstudiendirektorin hatte knapp neun Jahre als Schulleiterin fungiert und wird am kommenden Dienstag in den Ruhestand verabschiedet.

Neubeckum (gl). Am Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen beteiligten sich in Deutschland rund 600 000 SchĂĽler. Teilgenommen hatte auch das Kopernikus-Gymnasium in Neubeckum.

Aus jeder der vier sechsten Klassen wurde ein Klassensieger ausgewählt, der dann gegen die Auserwählten der anderen Klassen in der Mensa antrat. Der Klassensieger durfte sich für den Tag des Vorlesewettbewerbs noch einige Schüler aus seiner Klasse aussuchen, die neben den Deutschlehrern im Publikum saßen und ihre Klassenkameraden unterstützen.

Leitungswechsel am KGN steht bevor

Neubeckum (scl). Ein Wechsel in der Schulleitung steht am Kopernikus-Gymansium bevor. Am Dienstag, 12. Januar, wird Oberstudiendirektorin Birgit Nabbe in den Ruhestand verabschiedet. Die Pädagogin hat das Neubeckumer Gymnasium seit August 2006 geleitet.

Über gute Ergebnisse beim Wettbewerb „Informatik-Biber“ konnten sich die beiden betreuenden Lehrer Sascha Tiemeyer und Dr. Wolfgang Lezius am Kopernikus-Gymnasium freuen. Schulleiterin Birgit Nabbe überreichte im Rahmen einer Preisverleihung den erfolgreichen Schülern Büchergutscheine. Bemerkenswert ist, dass fünf der zehn Preisträger die Höchstpunktzahl erreichen konnten und damit zusätzlich einen Preis auf Bundesebene erhalten werden.

Neubeckum (himm). Warum in die Ferne schweifen, wenn die Bühne ist so nah. Das Theater „Scintilla“ gastierte am Freitagmorgen in der Sporthalle des Kopernikus-Gymnasiums.

Für die Schüler der fünften bis siebten Klassen spielten Stony Aßmann und Bart Hogenboom die etwas andere Weihnachtsgeschichte mit dem Titel „Ox und Esel“ von Norbert Ebel – eine Parabel zum Thema Menschlichkeit, Verantwortung und Nächstenliebe.

Nimwegen (NL). In Gedenken an die Opfer der Terroranschläge vom 13.11.2015 in Paris nahmen die Schülerinnen und Schüler, sowie die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer aus Spanien, den Niederlanden und Deutschland an der europäischen Schweigeminute teil.

Noch eine weitere Lehrkraft durfte Birgit Nabbe, Schulleiterin am Kopernikus-Gymnasium, am 02.11.2015 begrüßen. Mit Clemens Stockhausen, Gymnasiallehrer für Chemie und Spanisch, wurde eine weitere Planstelle am Kopernikus-Gymnasium besetzt. Der junge Kollege wird damit längerfristig den vorhandenen Fachbedarf in Chemie ausgleichen.