Neubeckum (gl). Auch in diesem Jahr besuchte der Schulleiter Alli Jumanne Mwegeo der Mwambao School in Bagamoyo, Tansania, zusammen mit Helga Rohden, der ehemaligen Schulleiterin und Botschafterin der Marienschule in Ahlen, das Kopernikus-Gymnasium Neubeckum. Schon seit 2010 besteht eine intensive Schulpartnerschaft zwischen den beiden Schulen.

Am Montag, den 06.06.2016, machten sich 105 SchĂŒlerinnen und SchĂŒler der Jahrgangsstufe 6 des Kopernikus-Gymnasiums mit ihren acht Begleitpersonen um 8 Uhr morgens voll bepackt auf den Weg von Neubeckum nach Norderney.

Neubeckum (himm). Klimaschutz ist in aller Munde. Und das zu Recht. Denn wie sich der fortschreitende Klimawandel auswirkt, war in jĂŒngster Zeit in vielen Teilen Deutschlands zu spĂŒren, wo Windhosen und Überflutungen SchĂ€den in Millionenhöhe verursachten und Menschenleben kosteten.

Der große Name des Schulpatrons verpflichtet irgendwie: Daher sind die SchĂŒler des Kopernikus-Gymnasiums als Sterngucker geradezu prĂ€destiniert. Ein frisch angeschafftes Teleskop belebt die Arbeit der Atronomie-AG neu und kam diese Woche zum Einsatz. Den Vorbeizug des winzigen Planeten Merkur vor der riesigen Sonnenscheibe konnte die Arbeitsgruppe den MitschĂŒlern sozusagen als Live-Übertragung bieten. Nikolaus Kopernikus hĂ€tte seine Freude daran gehabt.

Neubeckum (gl). Vor 94 Tagen hat sie ihren Dienst angetreten, am 1. Februar nahm sie in MĂŒnster bei der Bezirksregierung ihre Ernennungsurkunde entgegen. Gestern Nachmittag wurde Oberstudiendirektorin Ute BienengrĂ€ber-Killmann offiziell in ihr noch neues Amt als Schulleiterin des Kopernikus-Gymnasiums in Neubeckum eingefĂŒhrt.

Neues Teleskop am KGN im Einsatz

Neubeckum (himm). Wenn Sonne, Merkur und Erde in einer Linie stehen, kommen Astronomen ins SchwĂ€rmen. Denn dann findet ein sogenannter Merkurtransit statt. Der faszinierte am Montag auch die SchĂŒler des Kopernikus-Gymnasiums.

Die spezielle Konstellation der Planeten hÀlt so lange an, wie Merkur von Osten nach Westen wandere, ist in der Fachliteratur zu lesen. Vor dem Zentralgestirn wirkt der kleinste Planet des Sonnensystems nur wie ein kleiner Punkt. Zuletzt konnte man das PhÀnomen in Deutschland 2003 beobachten.

Neubeckum (gl). Gabi Laufmöller als Vorsitzende und GĂŒnther Thielscher als ihr Stellvertreter sind wĂ€hrend der Versammlung des Fördervereins des Neubeckumer Kopernikus-Gymnasiums von den Mitgliedern in ihren Ämtern bestĂ€tigt worden.

Nachdem die Vorsitzende wĂ€hrend der Versammlung Vorstand, Beirat und Mitglieder begrĂŒĂŸt hatte, stellte Kassierer AndrĂ© Kleinhans den Kassenbericht vor. KassenprĂŒferin Heike Werth stufte die KassenfĂŒhrung als tadellos ein, worauf der Vorstand einstimmig entlastet wurde.

Laufmöller dankte Kleinhans fĂŒr seine langjĂ€hrige Mitarbeit, da er aus beruflichen GrĂŒnden aus dem Vorstand ausscheidet, und verabschiedete Elke Neugebauer mit einem Dank aus ihrem Amt als SchriftfĂŒhrerin.

Kommunalpolitik hautnah im Rathaus miterlebt

Neubeckum / Ennigerloh (gl). Was passiert im Rathaus? Was macht eigentlich ein BĂŒrgermeister den ganzen Tag? Und wollte der Amtsinahber eigentlich schon immer BĂŒrgermeister werden?

All das sind Fragen, die sich die SchĂŒler der Klassen 5a und 5d des Kopernikus-Gymnasiums Neubeckum im Politikunterricht bei Fabian Ehrhardt gestellt haben, als das Thema Kommunalpolitik behandelt wurde. Nachdem die Kinder ihre Gemeinden untersucht hatten, um herauszufinden, welche Orte besonders schön sind und an welchen Orten es Handlungsbedarf gibt, hatten sie einen Brief an die BĂŒrgermeister von Beckum (Dr. Karl-Uwe Strothmann) und Ennigerloh (Berthold LĂŒlf) geschrieben. Darin wiesen sie die StadtoberhĂ€upter darauf hin, was sie sich fĂŒr ihre Gemeinde wĂŒnschen wĂŒrden.

Am Montag, den 14.3.2016, war das „Russomobil“ – ein mit Infomaterial ĂŒber Russland und Russisch gefĂŒllter Pkw aus Berlin – erneut am KGN. Wie schon im vergangenen Jahr konnten die insgesamt ca. 100 interessierten SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aus der Jahrgangsstufe 9, die demnĂ€chst vor der Wahl ihrer Oberstufenkurse stehen, in 4 Schnupperstunden ersten Kontakt mit der russischen Sprache und Kultur aufnehmen.

Neubeckum (gl). Der Kunst-Musik-Darstellungskursus des achten Jahrgangs des Kopernikus-Gymnasiums Neubeckum hat das Musical „U-Bahn 1“ in der Mensa aufgefĂŒhrt. Das Musical wurde im Vormittagsbereich fĂŒr den 7. und 8. Jahrgang aufgefĂŒhrt, am Abend hatten Eltern, Freunde und Bekannte die Möglichkeit, das Musical „U-Bahn 1“ anzusehen.

Sehr geehrte Eltern und Freunde der Schule!

Das Kopernikus-Gymnasium sucht auf diese Weise engagierte MĂŒtter und VĂ€ter (ebenfalls willkommen sind natĂŒrlich GroßmĂŒtter und GroßvĂ€ter oder weitere Interessierte), die Lust haben, uns in unserer Arbeit im SLZ (Schreib-Lese-Zentrum oder auch Selbstlernzentrum) zu unterstĂŒtzen.

Beckum (gl). Langeweile in den Ferien? Kein Thema. Wer in Beckum zwischen zehn und 14 Jahren alt und auf der Suche nach spannender FreizeitbeschĂ€ftigung ist, sollte mal eine tiefen Blick in den Kulturrucksack werfen. Der ist fĂŒr den Beckumer Nachwuchs zum zweiten Mal gepackt worden.

Mit Freude konnte Schulleiterin Ute BienengrĂ€ber-Killmann am Kopernikus-Gymnasium Neubeckum zwei neue Kolleginnen und einen neuen Kollegen begrĂŒĂŸen. Mit Violetta Kirsznowska (Sport), Iris Thiele (Latein, Französisch) und Clemens Stockhausen (Chemie, Spanisch) hat die Schule wertvolle UnterstĂŒtzung erhalten, um die Unterrichtsversorgung der SchĂŒler gewĂ€hrleisten zu können.

Im Rahmen des Projektes „Jung trifft Alt – Alt trifft Jung“  wurde in der letzten Woche die Informationsreihe fĂŒr die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler mit dem Themenbereich „Demenz und Umgang mit Demenzerkrankungen“ fortgesetzt.
Frau Helena Mersmann (Ergotherapeutin im Haus Wilhelm) und Herr Michael Bußmann (Heimleitung im Haus Wilhelm) vom St. Anna Seniorenzentrum in Neubeckum haben  vor den 52! SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern (aus den JahrgĂ€ngen 9, EF und Q1), die derzeit aktiv am Projekt beteiligt sind, einen Vortrag ĂŒber „Demenzerkrankungen und Umgang mit Demenzerkrankungen“ gehalten.