Der Tag der offenen T√ľr ist f√ľr jede Schule die M√∂glichkeit, der Schul√∂ffentlichkeit zu pr√§sentieren,¬† welche p√§dagogischen Konzepte, welche Angebote und welche neuen Ideen der Schulentwicklung geboten werden k√∂nnen. Mit diesem Ziel hatte sich auch am Kopernikus-Gymnasium die gesamte Schulgemeinde intensiv darauf vorbereitet, interessierten Grundschulkindern und ihren Eltern das umfangreiche Angebot der Schule vorzustellen.

 

Dezember 2016

Hallo liebe Eltern,  

hier also unser erstes Elterntelegramm mit einigen Infos zur Schule.

√úber sehr gute Ergebnisse beim Wettbewerb ‚ÄěInformatik-Biber‚Äú konnten sich die Informatiklehrer Fabian Ehrhardt, Sascha Tiemeyer und Dr. Wolfgang Lezius am Kopernikus-Gymnasium freuen. Schulleiterin Ute Bienengr√§ber-Killmann √ľberreichte im Rahmen einer Preisverleihung den besonders erfolgreichen Sch√ľlern B√ľchergutscheine. Alle Sch√ľler erhalten zus√§tzlich einen Preis auf Bundesebene.
 
 
 
 

MEDIENSCOUTS

Das Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen hat sich in den vergangenen zehn Jahren grundlegend gewandelt. Heute ist der größte Teil der Ju­gendlichen mehrmals täglich online. Dem Aspekt Kommunikation kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. In diesem Feld ist die Medienkompetenz des Einzelnen besonders wichtig geworden.

An dieser Stelle setzt das Konzept Medienscouts an.

Bei der Ausbildung zum Medienscout erweitern Sch√ľlerinnen und Sch√ľler ihre eigene Medienkompetenz und entsprechendes Wissen, Handlungsm√∂glichkeiten sowie Reflexionsverm√∂gen f√ľr einen sicheren, kreativen, verantwortungsvollen und selbstbestimmten Medienumgang. Durch die Vermittlung dieser Aspekte an gleichaltrige Mitsch√ľlerinnen und Mitsch√ľler soll zudem die Sozialkompetenz der Medienscouts gef√∂rdert werden.

Neubeckum (gl). Die Sechstkl√§ssler des Kopernikus-Gymnasiums haben sich wieder im Vorlesen gemessen. In jeder der vier Klassen wurde im Vorfeld ein Sieger gek√ľrt, der im Schreib-Lese-Zentrum vor einer Jury aus drei Deutschlehrerinnen antrat.

 

 

 

 

 Zwei herzliche Einladungen:

 

 

 

 

 

Neubeckum (dan). Auch am Kopernikus-Gymnasium in Neubeckum gilt: Zur√ľck zu G‚ÄÖ9 ist dort ‚Äěkein gro√ües Thema‚Äú. Sagt Direktorin Ute Bienengr√§ber-Killmann (Bild). Sie habe beispielsweise gerade einen Informationsabend f√ľr die Eltern der neuen F√ľnftkl√§ssler gehabt, berichtet die Schulleiterin. Da habe es keine Nachfrage mit Blick auf die Schulzeit oder die Belastung der Sch√ľler gegeben.
 
 
 
 
 
 
 
 

Unter dem genannten Motto stand ein Projekt am Kopernikus-Gymnasium Neubeckum in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Warendorf.

 

 

 

 

 

Neubeckum (gl). ‚ÄěNur wenn man etwas selbst erforscht, pr√§gt es sich ein.‚Äú Dessen ist sich nicht nur Anna Weber, didaktische Leiterin des Sch√ľlerlabors ‚ÄěPh√§nomexX‚Äú in Ahlen, sicher. Die Sch√ľler des Kopernikus-Gymnasiums Neubeckum profitieren seit mehreren Jahren von dieser au√üergew√∂hnlichen au√üerschulischen Lernkooperation im naturwissenschaftlichen Bereich.

 

 

 

 

RVM-Expertin gibt Kindern Tipps mit auf den Schulweg

Die F√ľnftkl√§ssler des KGN machen sich nach den Herbstferien mit einem anderen Bewusstsein f√ľr die Sicherheit im Stra√üenverkehr auf den Weg zur Schule.

Es ist der 07. Oktober 2016. Einsatz im KGN. Drei Beamte (Frau Hille, Frau Krewerth und Herr Kowatz) der Verkehrsunfallpr√§vention von der Polizei des Kreises Warendorf, 90 Sch√ľlerinnen und Sch√ľler des f√ľnften Jahrgangs, vier Lernstationen und ein Ziel: Sicherheit im Stra√üenverkehr.

Sch√ľler des Kopernikus Gymnasiums besuchten Hof Tentrup und Hof Degener in Neubeckum

 

Neubeckum (gl). In diesem Schuljahr freut sich die Schulleiterin Ute Bienengr√§ber-Killmann besonders dar√ľber, dass drei neue Kollegen eine Planstelle am Kopernikus-Gymnasium erhalten haben und somit langfristig das Kollegium verst√§rken.

‚ÄěEndlich Klassenfahrt‚Äú schallte es aus 93 Kehlen, als wir uns in Neubeckum bei str√∂mendem Regen in Richtung Norderney aufmachten. Als wir in Norddeich-Mole die F√§hre betraten, wurde nicht nur der Anker gelichtet, sondern es lichteten sich auch die Wolken und die Sch√ľler strahlten mit der Sonne um die Wette.
Mit dem Bus ging es dann vom Norderneyer Hafen weiter zur Jugendherberge D√ľnensender im Osten der Insel.