Das Jahr 2018 wird für die Schulgemeinde des Kopernikus-Gymnasiums in Neubeckum ein ganz besonderes Jahr. Das 50-jährige Jubiläum seit der Gründung der Schule soll dann gefeiert werden. Erste Vorbereitungen laufen bereits. So wurde ein Arbeitskreis eingerichtet, der nun regelmäßig tagen soll. Dazu sind herzlich alle Bürgerinnen und Bürger, ehemalige und aktive Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Schule, Vertreter der Elternschaft sowie aus interessierten Vereinigungen eingeladen, die sich mit der Schule verbunden fühlen.

 

 

Da die Schule sehr viel Wert auf ihre Schulkultur, die Weiterentwicklung und deren Pflege legt, sollen solche typischen Bestandteile in die Feierlichkeiten einbezogen werden. Vorschläge wie z. B.  Projekttage mit dem Schwerpunkt auf die regionale Einbindung und Bedeutung der Schule, ein Schulfest für alle, eine Festschrift und eine Spezialausgabe des seit vielen Jahren stattfindenden Musicals sind bereits eingegangen. Auch gibt es die Idee, ehemalige Musicalproduktionen der Schule mit den damaligen Originalschauspielern (ehemalige Schülerinnen und Schüler) in Ausschnitten zu präsentieren. Somit sind gerade alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler gefragt, sich in das Jubiläum einzubringen. Durch sie kann die 50-jährige Geschichte des ursprünglichen Aufbaugymnasiums in Neubeckum, welches auch heute noch von vielen Schülerinnen und Schülern z. B. aus Ennigerloh besucht wird, besonders lebendig und greifbar gemacht werden.

Vielleicht gibt es auch noch Bilder, Videos oder Schriften, die sich mit dem Thema „50 Jahre Kopernikus-Gymnasium“ beschäftigen. Bitte gerne bei der Schulleiterin Ute Bienengräber-Killmann melden und der Schule zur Verfügung stellen!
Deswegen auch hier der Aufruf: Wer hat Ideen, die eingebracht werden können? Wer hat Lust, bei der Vorbereitung und Durchführung von Festlichkeiten mitzuarbeiten? Wer möchte zu einem Altschülertreffen eingeladen werden? Wer hätte Lust, sich für Überlegungen rund um einen Ehemaligen-Verein zu engagieren?

Bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Angabe des Namens (auch mit Geburtsnamen), Kontaktdaten, Abitur- oder Entlassjahrgang schreiben. Gerne auch schon Ideen formulieren oder dazu schreiben, wenn man zum Arbeitstreffen für das Jubiläum eingeladen werden möchte, welches Ende Februar stattfinden wird. Bitte auch andere Interessierte ansprechen, die nicht mehr in der Region leben.

Unter der Leitung des Mittelstufenkoordinators Dr.  Wolfgang Lezius hatte am letzten Schultag des Jahres 2016 schon zum zweiten Mal ein Altschülertreffen in der Schule stattgefunden. Und genau wie beim ersten Mal vor zwei Jahren waren viele gekommen, um das, was einmal war oder das, wie es jetzt ist, bei einem Kaffee wieder aufleben zu lassen. Zudem wurden bereits viele E-Mail-Adressen für eine Kontaktaufnahme gesammelt. Auch ehemalige Lehrer oder Schüler, die jetzt Lehrer an der Schule sind, waren gekommen und so kam man schnell ins Gespräch.

Eingebunden war die Veranstaltung in den großen Weihnachtsbasar der Schule, der traditionell von der SV organisiert wird. Der Förderverein hat wie jedes Jahr wieder viele Holzsterne verkauft, die von Bernhard Laufmöller aus Ennigerloh kostenlos für die Schule als Weihnachtsdekoration der Mensa gefertigt worden waren.

Von dem Erlös wird seit vielen Jahren die Mwambo-School in Bagamoyo, die Partnerschule des Kopernikus-Gymnasiums in Tansania, unterstützt.
Auch bei der Vorbereitung und Durchführung dieser Großveranstaltung wird die gelebte und sich ständig weiterentwickelnde Schulkultur deutlich. Das Team der SV, welches derzeitig aus fast 20 Schülerinnen und Schülern besteht, hatte selbstständig und von der ehemaligen SV „vererbt“ Standpläne entwickelt, Stände vergeben, die Durchführung begleitet und eine große Reinigungsaktion zum Abschluss organisiert.


Ehemalige Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren „alten“ Lehrerinnen und Lehrern beim Weihnachtsbasar 2016


Tanzscene aus dem Schulmusical 2016 „Rock you“, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1