Am 29.03.04 trafen sich die Klassen und die Lehrer (Frau Vollmer, Frau Overmeier, Herr Feist und Herr Reincke) um 8.45 Uhr vor der Schule. Wir verstauten unser Gep├Ąck im Bus, verabschiedeten uns von unseren Eltern und fuhren dann mit einer Viertelstunde Versp├Ątung um 9.15 Uhr los. Auf der Busfahrt regelten wir noch schnell die Zimmeraufteilung. Als wir um 10.45 Uhr an der Jugendherberge ankamen,...
...wurde jeder Klasse der eigene Aufenthaltsraum gezeigt in dem auch gegessen wurde. Dann kam der Herbergsvater und sagte ein paar Worte zu unserem Aufenthalt. Bevor wir uns die Bettw├Ąsche nehmen konnten und auf Zimmersuche gingen, sagten uns die Lehrer noch schnell unsere Zimmernummern. Dann nahmen wir die Koffer, suchten die Zimmer und packten schlie├člich unsere Sachen aus. Um 12.00 Uhr trafen wir uns in den jeweiligen Aufenthaltsr├Ąumen zum Mittagessen.
 
Nach dem Essen besprachen wir alles N├Âtige f├╝r die Rallye. Um 13.15 Uhr trafen wir uns wieder in den Aufenthaltsr├Ąumen, um von da aus die Rallye zu starten. Wir hatten 4 Stunden Zeit, um die Aufgaben zu l├Âsen. Die meisten Gruppen waren aber schon um 16.15 Uhr wieder in der Jugendherberge. Manche waren ziemlich erledigt von dem langen Weg. Um 18.00 Uhr gab es Abendbrot. Um 22.00 Uhr mussten wir in unsere Zimmer. Die erste Nacht war ziemlich unruhig.
 
Am n├Ąchsten Morgen gab es um 8.00 Uhr Fr├╝hst├╝ck. Die Lehrer hielten eine Standpauke wegen der unruhigen Nacht. Nach dem Fr├╝hst├╝ck machten wir uns Lunchpakete fertig. Wir trafen uns um 8.55 Uhr vor der Jugendherberge, um zur Bushaltestelle zu gehen.
 
Von da aus fuhren wir zur Kluterth├Âhle. Dort wurden wir von einem Mann erwartet, der uns durch die H├Âhle f├╝hrte. Danach fuhren wir weiter nach Hagen. Wir machten einen Zeitpunkt aus und durften dann durch Hagen laufen, doch die meisten liefen als erstes zu Mc Donalds. Um 15.55 Uhr trafen wir uns an unserem Treffpunkt und fuhren zur├╝ck zur Jugendherberge. Nach dem Abendessen stand uns der Abend bis zur Nachtruhe zur freien Verf├╝gung. Zum Gl├╝ck war diese Nacht ruhiger.
 
Nach dem Fr├╝hst├╝ck trafen wir uns um 9.15 Uhr vor der Jugendherberge um wieder den langen Weg bis zur Bushaltestelle zu gehen. Von da aus fuhren wir zum Bahnhof nach Hagen und dann mit dem Zug nach Wuppertal.
 
Dort fuhren wir mit der Schwebebahn in Richtung Zoo, wo wir einen Treffpunkt ausmachten. Dann durften wir durch den Zoo laufen. Um 14.55 Uhr trafen wir uns am Ausgang und fuhren zur├╝ck zur Jugendherberge. Am Abend wurden die Preise f├╝r die Rallye verteilt, eine Disco und ein Lagerfeuer gemacht. Diesmal mussten wir erst um 22.30 Uhr in unsere Zimmer.
 
Am n├Ąchsten Morgen kam um 11.00 Uhr der Bus und wir fuhren wieder nach Hause. Jede, auch unsere super Klassenfahrt geht einmal zu Ende.
 
Jana Heiringhoff und Frauke Pelters, 6b
Schuljahr 2003/2004