Wie jede "siebener" Klasse wollten auch wir unseren Klassenraum wohnlicher gestalten; und weil die Finanzierung der dafür notwendigen Farben auch keine Hindernisse mehr darstellte, fingen wir sofort an, im Kunstunterricht bei Frau Keuper Entwürfe zu erstellen...

Als wir uns dann jeweils für einzelne Entwürfe für unsere Säulen und unsere Hinter- und Vorderwand festgelegt hatten, waren trotzdem immer noch nicht alle mit der Rückwandgestaltung zufrieden. Einige von uns kannten eine begabte Manga-Zeichnerin aus der Jahrgangsstufe 11 (Sonja Reich), deren Zeichnungen uns sehr gefielen, wir baten sie einen Entwurf für unsere Rückwand zu gestalten. Diese Bitte hat sie erfreulicher Weise angenommen und uns alle mit ihren Vorlagen begeistert!!! Als dann auch das geregelt war, konnten wir endlich anfangen. So setzten wir unser Projekt an einem einzigen Projekttag, den wir von Frau Eberhardt genehmigt bekommen haben, in die Tat um.

Die Bemalung fand ausschließlich ohne die Erwachsenen - abgesehen von unserer Kunstlehrerin Frau Keuper und der Referendarin Frau Brüns, die kleine Tipps gaben - statt. Am Ende der Arbeit, die sehr sorgfältig ausgeführt wurde, sah man sichtlich zufriedene Schülerinnen und Schüler, die trotz der anfänglichen Bemängelungen sehr stolz auf ihre ,NEUE KLASSE´ waren!!!

Violetta B., Klasse 7c
Schuljahr 2003/2004