Zusammenfassung der Qualitätsanalyse am Kopernikus-Gymnasium Neubeckum

Schulrundgang am 13.04.2010, Besuchstage und Interviews vom 10.- 12.05. 2010

Zusammenfassung des Ergebnisberichts des Leiters der Schulinspektion, Bertold Mersch, vom 05.10.2010

 

Kopernikus-Gymnasium Neubeckum - eine außergewöhnlich gute Schule

Das Kopernikus-Gymnasium Neubeckum freut sich √ľber ein ‚Äěau√üergew√∂hnlich gutes Ergebnis‚Äú, so lautete n√§mlich die Beurteilung durch den Leiter der offiziellen Schulinspektion durch die Landesregierung NRW, Berthold Mersch, bei seiner ersten Mitteilung √ľber die Ergebnisse der eingehenden √úberpr√ľfung der Schule nach den Schulbesuchstagen. Diesen waren ein Studium ¬†umfangreicher Dokumente der Schule und ein Schulrundgang vorausgegangen. An den drei Besuchstagen wurden der Unterricht, die Aktivit√§ten im offenen Ganztag und Interviews mit allen am Gymnasium beteiligten Gruppen, Lehrer-, Eltern, Sch√ľlerschaft und sonstiges Personal, durchgef√ľhrt, damit sich das Pr√ľfungs-Team ein umfassendes Bild von allen Bereichen der schulischen Arbeit und des Schullebens am Kopernikus-Gymnasium Neubeckum machen konnte.

In 23 von 25 schulischen Handlungsfeldern hat das KGN mit ‚Äěvorbildlich‚Äú bis eher ‚Äěstark als schwach‚Äú (vgl. die Notendefinitionen in der nachstehenden Tabelle) abgeschnitten und leistet damit eine ‚Äěbesonders effektive Arbeit‚Äú. Das KGN erzielte von 25 bewerteten Qualit√§tsaspekten zw√∂lfmal die h√∂chste Stufe 4 (vorbildlich), elfmal die n√§chsth√∂chste Stufe 3 (eher stark als schwach) und zweimal die Stufe 2 (eher schwach als stark). Stufe 1 (erheblich entwicklungsbed√ľrftig) kam √ľberhaupt nicht vor.

Die besonderen Stärken unserer Schule sind zu den sechs nachfolgenden Bereichen (Links) jeweils näher erläutert:

Qualitätsbereich 1: Ergebnisse der Schule

Qualit√§tsbereich 2: Lernen und Lehren ‚Äď Unterricht

Qualitätsbereich 3: Schulkultur

Qualit√§tsbereich 4: F√ľhrung und Schulmanagement

Qualitätsbereich 5: Professionalität der Lehrkräfte

Qualitätsbereich 6: Ziele und Strategien der Qualitätsentwicklung

In der nachfolgenden Tabelle aus dem Pr√ľfungsbericht kann nachvollzogen werden, in welchen Bereichen die guten Bewertungen erzielt worden sind. Die Bewertungsstufen lauten dabei wie folgt:

 

Bewertungsstufen

4

vorbildlich

Die Schule erf√ľllt nahezu alle Kriterien dieses Qualit√§tsaspekts optimal oder gut.

3

eher stark als schwach

Die Schule weist bei diesem Qualit√§tsaspekt mehr St√§rken als Schw√§chen auf. Die Schule kann die Qualit√§t einiger Kriterien noch weiter verbessern; die wichtigsten Kriterien werden erf√ľllt.

2

eher schwach als stark

Die Schule weist bei diesem Qualitätsaspekt mehr Schwächen als Stärken auf; die wesentlichen Kriterien sind noch verbesserungsfähig.

1

erheblich entwicklungsbed√ľrftig

Bei allen Kriterien des Qualitätsaspektes sind Verbesserungen erforderlich.

 

Fazit und Ausblick

Unsere Schule freut sich √ľber diese offizielle Anerkennung, wird sich aber nicht zur√ľcklehnen, sondern ihr Profil weiter sch√§rfen, den Unterricht im Bereich kooperativer Lernformen zur Unterst√ľtzung eines noch aktiveren Lernprozesses und in der individuellen F√∂rderung im Unterricht weiter ausgestalten.

Die beiden Schulgeb√§ude und das Schulgel√§nde m√ľssen zur Gestaltung einer noch abwechslungsreicheren Lern- und Erholungs-Umgebung in Kooperation mit den Eltern, den Sch√ľlerInnen, dem F√∂rderverein, dem Stadtteil und der Stadt Beckum modernisiert und erweitert werden:

- Die Renovierung der beiden Schulgebäude und der Ausbau des Schulgeländes werden  fortgesetzt.

- In diesem Schuljahr wird ein Arbeitskreis zur Gestaltung des Schulgeländes zur Intensivierung von Spiel und Sport und Entspannung eingerichtet, der ein umfassendes Konzept entwickelt und dieses sukzessive verwirklicht.

Wir, d.h. Sch√ľler-, Eltern- und Lehrerschaft, sind mit dem Ergebnis der Analyse sehr zufrieden, aber auch mit der fairen Durchf√ľhrung der Qualit√§tsanalyse und der angenehmen Atmosph√§re, die das Team geschaffen hat.

Der eingeschlagene Weg in der Schulprofilbildung und im offenen Ganztag am KGN sind damit voll anerkannt und honoriert worden.

Neubeckum, den 26.10.2010                                                                         Birgit Nabbe, Schulleiterin