Paris (dpa). Einst gab es auf dem gesamten Mars Wasser, also gute Bedingungen zur Entstehung von Leben. Darauf deuten Mineralien in Marskra­tern hin, die von den Raumson­den Mars Express und Mars Reconnaissance Orbiter unter­sucht wurden. "Wir können jetzt sagen, dass der Planet vor mehr als vier Milliarden Jah­ren in globalem Ausmaß von flüssigem Wasser verändert wurde", erklärte der Wissen­schaftler John Carter von der Europäischen Raumfahrtagen­tur (esa) am Freitag. Im Süden des Planeten hatten Raumson­den bereits früher Veränderun­gen von Felsen durch Wasser ausgemacht. In dieser Woche seien entsprechende Hinweise auch im Norden entdeckt wor­den, so die esa.
Die Glocke, 26.06.2010